Erfahrungen und Gedanken zum IoT

Erfahrungen:

Mit dem Smartphone: Es lässt sich über verschiedene drahtgebundene und drahtlose Verbindungen mit dem Internet und Geräten verknüpfen. Z.B. mit einem USB Speicherstick an der USB Schnittstelle, verschiedenen Bluetooth Geräten, wie Maus, Tastatur, Headset, etc. und dem Internet und fern-steuerbaren Geräten, wie z.B. Kameras, über WLAN. Als „tragbare Steckdose“ gibt es sogar eine Powerbank um das Smartphone und andere Geräte unterwegs wieder aufzuladen.

Mit Embedded Systemen: Sie lassen sich meist über WLAN oder Bluetooth und andere Funknetze zusammenbringen. Ein Beispiel ist der WLAN Button. Oft liest man etwas über ganze Netze von Sensoren.

Mit WLAN: Hier gibt es bereits Möglichkeiten auf einem WLAN Router Gastnetze mit einigen Besonderheiten wie z.B. einander sehen / nicht sehen können. Zeitliche Begrenzungen, nur Surfen und E-Mail oder alle Protokolle u.s.w. Außerdem gibt es reine WLAN Router, die ein eigenes WLAN Netz aufbauen und sich mit einem anderen WLAN als Client verbinden. Zusätzlich gibt es auch WLAN Repeater, die die Reichweite vergrößern. Sogar mobile WLAN Router sind vorhanden, damit kann man sich unterwegs mit anderen Smartphones oder Notebooks über WLAN verbinden

Mit der Sicherheit: Neben aktiven Maßnahmen wie z.B. Virenscanner ist auch die Gestaltung der Netzwerke eine gute Maßnahme die Sicherheit zu verbessern. Näheres dazu siehe unten beim BSI und diversen Artikeln in der Zeitschrift c’t.

Gedanken dazu:

Es geht beim IoT also, genauso wie beim Internet selbst, um die Vernetzung von Computern.
Zum Einen lassen sich verschiedenste Geräte über z.B. ein Smartphone abfragen und steuern, zum Anderen ermöglicht das eine rundum Überwachung in bisher noch nicht dagewesener Weise. Das ist für verschiedene Gruppen interessant:
– Ermittler
– Werbeindustrie
– Not(fall)dienste
– Angehörige / Freunde
– für jeden selbst
Das ist etwas völlig neues und es bleibt spannend zu sehen, was sich daraus entwickelt.

Dabei gibt es zwei Schwerpunkte, die für mich als Softwareentwickler auftauchen:
– Zum einen die Netzwerkarchitektur, welche Komponenten auf welche Weise miteinander verbunden sind.
– Und die Client-Server Programmierung von solchen Komponenten, sowie die Auswirkung auf die Anforderungen an die enthaltenen „embedded systems“ / „eingebettete Systeme“.

Auf diese Schwerpunkte werde ich mich also konzentrieren.

Literaturhinweise und Links

Rüdiger Schreiner
– Computer-Netzwerke Von den Grundlagen zur Funktion und Anwendung

Martin Pollakowski
– Grundkurs Socketprogrammierung mit C unter Linux

Matthijs Kooijman
– Building Wireless Sensor Networks Using Arduino

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
– Webkurs IT-Grundschutz
https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/ITGrundschutz/ITGrundschutzSchulung/itgrundschutzschulung_node.html

Artikel in der c’t 2017, Heft 8
Ernst Ahlers
– Gute Zäune, gute Nachbarn

Artikel in der c’t 2017, Heft 8
Klaus J. Müller
– Kontrolliertes Vernetzen

OPC Unified Architecture
https://de.wikipedia.org/wiki/OPC_Unified_Architecture

WLAN Button

Projekt Messtechnik1

Veröffentlicht von

Jürgen

Ich bin Software Ingenieur und habe meine Schwerpunkte in allen Aktivitäten, die zur Software Entwicklung gehören. Am längsten bin ich als Software Entwickler von Embedded Software in C tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.