Spezifikationen schreiben

Aus den Requirements heraus empfiehlt es sich das daraus zu entwickelnde System zu spezifizieren. Das heißt festzulegen, wie die Aufgabenstellung gelöst werden soll. Insbesondere die Aufteilung in Hardware- und Softwarelösung und deren Zusammenspiel. Sinn der Spezifikation ist schließlich, die Lösung komplett zu durchdenken und Fehler zu finden, bevor mit der Umsetzung begonnen wird.
Das erfordert etwas Übung im Schreiben. Mit den Vorlagen / Templates und einigen bereits Vorhandenen Spezifikationstexten zu den jeweils angewendeten Qualitätsnormen ist das für jeden machbar.
Nach den meisten Normen gibt es drei Spezifikationen zu schreiben:

– Die Systemspezifikation
– Die Hardwarespezifikation und
– Die Softwarespezifikation

Um das Ergebnis jeweils auch Testen zu können werden daraus auch gleich die Testspezifikationen erstellt. Dabei fällt dann meist auch auf ob eine spezifizierte Eigenschaft auch testbar ist oder nicht. Wenn nicht, dann muss die spezifizierte
Eigenschaft geändert werden werden, damit sie auch testbar ist.
Damit entstehen dann:

– Die Systemtestspezifikation
– Die Hardwaretestspezifikation und
– Die Softwaretestspezifikation

Literaturhinweise dazu:

William Zinsser
– On Writing Well

William Strunk jr.
– Elements of Style

Vorlagen und ausgefüllte Beispiele zum V-Modell XT unter http://v-modell-xt.de

Michalewicz / Fogel
– How to solve it: Modern Heuristics

Veröffentlicht von

Jürgen

Ich bin Software Ingenieur und habe meine Schwerpunkte in allen Aktivitäten, die zur Software Entwicklung gehören. Am längsten bin ich als Software Entwickler von Embedded Software in C tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.