Prototyping mit dem Arduino

Mit dem Suchbegriff „Prototyping“ findet man für den Arduino viele Einträge. Was ich vermisse ist eine Beschreibung wie man das macht. Hier also meine eigene:

Unter Prototyping verstehe ich, eine Schaltung ‚mal eben‘ aufzubauen, um auszuprobieren, ob das auch funktioniert. Das kann man dann anschliessend weiterführen bis zum fertigen Shield.

1. Stufe
Hier habe ich nur einen Schaltplan und möchte ausprobieren wie, bzw. ob das überhaupt funktioniert. Dafür nehme ich ein Breadboard und die nötigen Bauteile, sowie passende Steckkabel für die Verbindungen. Damit baue ich die Schaltung dann auf und verbinde sie mit dem Arduino. Danach wird dann die Software (weiter)entwickelt.

Ein einfacher Helligkeitssensor

2. Stufe
Die Schaltung funktioniert und ich brauche danach eine etwas kompaktere und einsatzfähige Schaltung für die geplante Umgebung. Hier nehme ich eine Lochrasterplatine, die nötigen Bauteile und einen Lötkolben und löte die Schaltung nach Schaltplan zusammen. Das erfordert etwas Übung im Umgang mit dem Lötkolben.

Ein einfacher Helligkeitssensor

3. Stufe
Meine Schaltung hat sich auf Lochraster bewährt und ich brauche dann eine grössere Stückzahl oder als Shield, um sie direkt auf den Arduino stecken zu können. Dann brauche ich eine Layout Software, um das Leiterplattenlayout zu entwerfen. Danach kann ich die Leiterplatte selber ätzen, oder aber ich suche mir einen Dienstleister, der mir die Leiterplatte komplett herstellt, vielleicht sogar fertig bestückt. Damit ist meine Hardware komplett und ich kann mich ganz der Softwareentwicklung widmen.

P.S.
Meistens genügt mir die Stufe 2, da ich ohnehin nur ein Exemplar der Hardware brauche.

Links

Breadboard
https://de.wikipedia.org/wiki/Steckplatine

Arduino Leiterplatten und Shields
http://fritzing.org/home/

Veröffentlicht von

Jürgen

Ich bin Software Ingenieur und habe meine Schwerpunkte in allen Aktivitäten, die zur Software Entwicklung gehören. Am längsten bin ich als Software Entwickler von Embedded Software in C tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.