Ein Smartphone als Arbeitsrechner

Das Smartphone erweist sich als ein universelles Arbeitsgerät.
Angeschlossene Tastatur und Maus über Bluetooth und ein TV Gerät über Miracast als großes Display. Das lässt sich mit AndrOpenOffice als Textverarbeitung verwenden, oder zum Surfen via WLAN, was mit Miracast sogar gleichzeitig funktioniert. Faszinierend sind Videos, über den großen Bildschirm wiedergegeben, mitsamt Sound.

In Verbindung mit Mess- und Arbeitsgeräten kann man das Smartphone auch als universelles Anzeige- und Bediengerät für alle möglichen Geräte verwenden. Ein einfacher Webserver auf dem jeweiligen Gerät genügt. Das ganze dann über einen Accesspoint miteinander verbunden, Server mit festen Adressen, alle anderen variabel (DHCP) und die beliebige Verbindung von Smartphone und anderen Geräten wird rekombinierbar. Damit ‚explodieren‘ die Möglichkeiten Systeme herzustellen. Das gilt dann auch für alle Kombinationen im ‚Internet of Things‘ (IoT).

Links

Miracast anwenden
http://www.chip.de/artikel/Handy-mit-TV-verbinden-Apple-Android-Airplay-Miracast-DLNA-MHL-Chromecast_70023911.html

AndrOpenOffice
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.andropenoffice&hl=de

DHCP
https://de.wikipedia.org/wiki/Dynamic_Host_Configuration_Protocol

IoT
https://de.wikipedia.org/wiki/Internet_der_Dinge

Erfahrungen und Gedanken zum IoT

 

Veröffentlicht von

Jürgen

Ich bin Software Ingenieur und habe meine Schwerpunkte in allen Aktivitäten, die zur Software Entwicklung gehören. Am längsten bin ich als Software Entwickler von Embedded Software in C tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mensch oder Maschine? Das ist hier die Frage... * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.