Ein einfaches Blynk Projekt

Die zweite Leistungsmessung mit externen Sensoren für Strom und Spannung. Hier bietet sich ein Modul an, in dem ein ACS712 Chip verbaut ist. Zusätzlich kommt ein Spannungsteiler für die Spannungsmessung dazu (7k5 + 30k). Diesmal mit Blynk.

Die Hardware
– Arduino Uno
– Ethernet Shield 2
– Messmodul mit ACS712 Chip

Die Software
Der Blynk Server ist ja bereits installiert. Jetzt kommt noch die Software auf dem Arduino und die Blynk App dazu. Die Umrechnungen müssen, wie vorher schon, im Mikrocontroller gemacht werden. Die Ergebnisse werden dann an virtuelle Kanäle in Blynk übergeben.
Um das Blynk Projekt erzeugen zu können muss noch im Server die mail.properties Datei erzeugt werden, damit die Mail mit dem auth-token auch zugesendet werden kann. In der Blynk App lege ich dann ein neues Projekt an. Und nehme zwei Display Ausgaben mit zwei Stellen Genauigkeit. Eine für den Strom und eine für die Spannung. Dann starte ich das Projekt…

Das Ergebnis
Ist dann wie vorher, mit der MQTT Messung auch. Dieselbe Abweichung, da dieselbe Ungenauigkeit vorliegt.

Der Sketch
Blynk-Strom-Spannung-messen

Links

ACS712 Datasheet
https://www.allegromicro.com/~/media/Files/Datasheets/ACS712-Datasheet.ashx

Beschreibung Sensormodul

ACS712 Current Sensor User Manual

Blynk
http://www.blynk.cc

Blynk Dokumentation
http://docs.blynk.cc

Installation von Blynk
https://github.com/blynkkk/blynk-server

Leistungsmessung mit dem ACS712

Veröffentlicht von

Jürgen

Ich bin Software Ingenieur und habe meine Schwerpunkte in allen Aktivitäten, die zur Software Entwicklung gehören. Am längsten bin ich als Software Entwickler von Embedded Software in C tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.