Arbeiten mit CCCC

Beschreibung
CCCC steht für C and C++ Code Counter und ist ein einfaches Tool zur Messung von Software Metriken der Sourcen. Im wesentlichen werden Lines of Code LOC, Lines of Comment und die Komplexität nach McCabe gemessen. Das genügt, um sich einen Überblick über die Sourcen zu verschaffen.

Download und Installation
Der Download steht bei Sourceforge zur Verfügung. Die Installation gestaltet sich recht einfach. Das Exefile mit Doppelklick starten, abnicken und fertig. Es öffnen sich schließlich 2 Kommandozeilenfenster. Eines, bei mir in weißer Schrift auf grünem Grund, mit dem Text ‚Microsoft Visual C++ Toolkit 2003 not present‘ ist die Build Umgebung um aus den Sourcen das Tool neu zu generieren. Dieses Fenster kann geschlossen werden. Interessant ist das zweite Fenster. Das ist die Kommandozeile für die Anwendung des bereits ‚gebauten‘ Tools. Des weiteren taucht auf dem Dektop ein Icon CCCC auf,  mit dem dann direkt eine Kommandozeile für das Tool gestartet wird.

Anwenden
Für die Kommandozeile braucht man erst einmal nur wenige Kommandos:
CD – change directory – Verzeichnis wechseln
DIR – Inhalt auflisten
EXIT – Kommandozeile beenden
Los geht’s. Ich schaue mit DIR erst einmal wo ich bin. Habe ich die Kommandozeile gerade gestartet bin ich bei C:/
Von hier aus geht es dann einen Ordner nach dem anderen weiter. Mit CD US und der TAB Taste (meistens links auf der Tastatur mit den 2 Pfeilen die nach links und nach rechts zeigen) damit wird aus US dann Users. Wenn es noch weitere Verzeichnisse gibt, die mit US beginnen, dann kann man mit weiteren TAB Tasten drücken durchsteppen bis zum gewünschten Verzeichnis.
So geht es dann durch bis zum Verzeichnis, in dem der Sourcecode zu finden ist. Dann wird mit cccc wie im Fenster ganz oben angezeigt das Tool aufgerufen, um die Sourcen zu checken. Wenn meine Anwendung damit fertig ist, kann ich das Tool mit dem Kommando ‚EXIT‘ beenden.

Ergebnis auswerten
Das Ergebnis ist unter anderem ein HTML File im neuen Unterverzeichnis ‚.cccc‘. Mit Doppelklick auf das File cccc.html öffnet sich das Ergebnis im Browser. Unter ‚Procedural Metrics Summary‘ findet sich unter ‚Module Name‘ der Name ‚anonymous‘. Anklicken um eine Übersicht aller Funktionen in diesem Modul zu sehen. Hier sind dann die Metriken LOC (Lines Of Code) und MVG (Komplexität nach McCabe) für jede Funktion zu sehen.

Links:

Download
http://sourceforge.net/projects/cccc

Liste mit DOS Kommandos
http://www.microsoft.com/resources/documentation/windows/xp/all/proddocs/en-us/ntcmds.mspx?mfr=true

Veröffentlicht von

Jürgen

Ich bin Software Ingenieur und habe meine Schwerpunkte in allen Aktivitäten, die zur Software Entwicklung gehören. Am längsten bin ich als Software Entwickler von Embedded Software in C tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.